Finde den korrekten Mahlgrad

Du wirst staunen, wie sehr eine Anpassung des Mahlgrads auf deiner Mühle den Kaffee komplett verändern kann. Auf einer Skala von 1 (sehr fein gemahlen) bis 10 (sehr grob gemahlen) werden  folgende Mahlgrade empfohlen:

  • für Türkenkanne (Ibrik): 1
  • für Siebträger-Maschinen: 3
  • für Vollautomaten: 3-4
  • für Mokka-Kanne (Bialetti): 4
  • für Filterzubereitungen (Hario, Chemex, Filtermaschine, Metallfilter, etc.): 6-7
  • für Stempelkanne (French Press): 8

Bei Siebträger-Maschinen hast du zusätzlich die Möglichkeit, mit dem richtigen Andrücken (tampern) des Kaffees im Siebträger den Wasserdurchfluss zu beeinflussen. Für italienischen Espresso aus der Siebträgermaschine oder dem Vollautomaten hat das Istituto Nazionale Espresso Italiano (INEI) folgende Parameter empfohlen: 7g Kaffeemehl und 25 Sekunden Extraktionszeit ergeben 25 ml Espresso. Natürlich tickt jede Maschine etwas anders. Sind die Abweichungen aber gross, solltest du an deinen Einstellungen schrauben. Insbesondre am Mahlgrad.

Ist der Kaffee zu sauer (Mundgefühl wie beim Essen von Zitronen oder rohem Rhabarber, spürbar vor allem an den Zungenrändern), können folgende Massnahmen helfen:

  • Kaffee feiner mahlen
  • mehr Kaffee nehmen
  • falls möglich: fester tampern

Ist der Kaffee bitter (Mundgefühl wie beim Trinken von Bier oder Medizin, spürbar vor allem im Gaumenabgang), können folgende Massnahmen helfen:

  • Kaffee gröber mahlen
  • weniger Kaffee nehmen
  • falls möglich: weniger fest tampern